Akupunktmassage nach Penzel (APM)

Unter den Gesichtspunkten der   Akupunktur- Lehre wird der gesamte Mensch behandelt, jedoch ohne die Haut zu verletzen; es werden keine Nadeln gesetzt.

Die Körperenergie (Chi) fließt im Energiekreislauf, der sich aus Meridianen zusammensetzt. Alle Lebensfunktionen, insbesondere die Organe werden energetisch über diese Leitbahnen versorgt.

Gesundheitliche Beeinträchtigungen treten auf, wenn die Körperenergie nicht  gleichmäßig fließt. Es entsteht ein energetisches Ungleichgewicht. Stress, Schmerzen, Ärger entstehen...

Liegt eine Störung vor, wird dies einfach und präzise getestet oder getastet. Daraus ergibt sich der Behandlungsaufbau.

Die Behandlung bedarf der vollständigen Entkleidung des Patienten (Ausnahmen sind möglich!), wobei der Intimbereich stets bedeckt bleibt.

Mit einem APM- Stift aus Messing oder Chirurgen Stahl werden bestimmte Meridiane in ihrem Verlauf "nachgezeichnet" und somit die blockierte Energie wieder zum Fließen gebracht. Ergänzend kann mit Schröpfgläsern und Moxa therapiert werden.  Aspekte der Ernährung und Bewegung spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Oft erfährt der Patient schon während der Behandlung ein ganz neues Körpergefühl, ein strömendes Wärmegefühl, eine tiefe Entspannung,  um nur  einige Reaktionen zu nennen.


Der gesamte Organismus reagiert, daher können Veränderungen sich auch Tage später ergeben.


In jedem Fall führt ein ausgeglichenes Energiesystem zu mehr Immunität und Lebensfreude.

 

Die APM wird effektiv ergänzt durch




Wirbelsäulen Basis Ausgleich (WBA) nach Ott

 

Da ein harmonischer Energiefluß im wesentlichen bedingt wird, durch eine ausgeglichene Statik der knöchernen Strukturen und somit aller Gelenke (insbesondere der Wirbelsäule), bietet der Wirbelsäulen Basis Ausgleich einen noch größeren Behandlungserfolg.

Eine WBA Behandlung setzt sich aus drei Therapiekomponenten zusammen: Der APM, der Schwingung des Körpers auf einem Spezialkissen, der Dehnung von Muskeln und Bändern sowie Mobilisation der Gelenke. 

Die Therapie auf einem Schwingkissen führt zu einer deutlichen Minderung von Verspannungen im Muskelapparat. Einzelne Wirbelblockaden können sich sanft lösen, da sich vermehrt Synovialflüssigkeit (Gelenkschmiere) bildet und die Bandscheiben dadurch entlastet werden. 

Spezielle Dehnungen und Mobilisationen der Bewegungselemente des Körpers führen zu einem verbesserten Zusammenspiel der Gelenke. Beinlängendifferenzen können ausgeglichen werden, auch Skoliosen (Wirbelsäulenverdrehung)  können begradigt werden. Beckenverwringungen unter Beteiligung der Iliosacralgelenke (ISG) können korrigiert werden.

Natürlich alles unter energetischen Gesichtspunkten der APM... siehe oben!