Gezielte Bewegungstherapie

Stress, Schmerzen oder Ärger lassen sich nicht nur passiv oder theoretisch begegnen, sondern auch dynamisch. Oft ist die Ursache auch der innere Schweinehund, der zu einem Teufelskreis führen kann. Also müsste es  "Teufels-Schweinehund-kreis" heißen.

Die Lebensform, die wir mittlerweile haben einreißen lassen, führt uns systematisch in die Krankheit. Wenig Bewegung, was zunächst als sehr praktisch angesehen wird, kann über lange Zeit zu Stoffwechselstörungen führen (ein "Feinkost Oedem" ist nicht durch Lymphdrainage zu reduzieren), auch zu herzbedingten Fehlfunktionen .


  Der gesamte Bewegungsapparat dekonditioniert, was irgendwann die Gelenke verändern kann. Deshalb heißt es Bewegungsapparat und nicht "Rumsitzapparat".

Der Spaß und der Humor sind weiterere Faktoren, die manch schwerem Gemüt wieder auf die Beine  helfen.

Die Wahl der besten Form des Bewegens ist ganz individuell.
Meine Ansätze, die Menschen in Bewegung zu bringen sind Nordic Walking, Powergymnastik (Bauch, Beine, Po), Rückenfreundliches Training für bereits bestehende Probleme.

Zu alt, zu kalt, zu peinlich, zu geizig...all das gilt nicht. Den Schweinehund gilt es zu überlisten, dass führt unmittelbar zu einem runderneuerten Lebensgefühl und macht manches Zipperlein zum Selbstgänger!